Mein Warenkorb

Artikel - 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Abb. zeigt Handmuster

Mehr Ansichten

Technische Daten

  • TT - 1/120
  • DC Gleichstrom
  • I
  • K
  • M

Bahngesellschaften

  • DR

Epochen

  • 1965 - 1990
  • 03 Nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren, Erstickungsgefahr durch Kleinteile. Detailiertes Modell für Sammler ab 15 Jahren empfohlen.

TT Reisezugwagen 2. Klasse Bghw der DR, Ep.IV

Art.Nr.: 10-16624

Lieferzeit: 7 - 10 Werktage
Nicht am Lager
Artikel ist nicht auf Lager, bestellbar.
Dieses Produkt ist ab WERK verfügbar.
mehr Informationen zur Verfügbarkeit
Verfügbarkeitsbenachrichtigung

47,90 €

43,99 €

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Preisbenachrichtigung aktivieren

Reisezugwagen 2. Klasse Bghw der DR
- passende Innenbeleuchtung: 08866
Herbstneuheit 2017

Vorbild
Unter Rekonstruktion verstand die DR einen Umbau von Fahrzeugen, die neben der verlängerten Lebensdauer der Fahrzeuge auch eine Leistungssteigerung brachte. Im Fall der Personenwagen wurde unter Leistungssteigerung eine bessere Instandhaltung und Reinigung sowie ein verbesserter Reisekomfort verstanden. Unter diesem Gesichtspunkt wurden alte zwei-  und  dreiachsige  Reisezugwagen  aus  der  Länderbahnzeit  ebenso  umgebaut  wie  die  vierachsigen  Wagen.  Grund  war die zu geringe Kapazität des Schienenfahrzeugbaus der DDR für die Herstellung von Fahrzeugen für die DR. Somit beschäftigte  sich  die  DR  in  ihrem  Ausbesserungswerk  Halberstadt  selbst  mit  der  Herstellung  von  Reisezugwagen.  Die  Bedingungen an diesem Standort beschränkte die DR zu einer maximalen Länge der Fahrzeige von 18,70 m. Die Musterwagen wurden 1963 und 1964 gefertigt. Auf deren Basis begann ab 1965 in Serie der Umbau alter Spenderwagen. Beim Umbau wurden die Rahmen der umzubauenden Wagen an die Länge des Wagenkastens angepaßt und meist die ursprünglichen Drehgestelle  weiterverwendet.  Später  wurden  beim  Umbau  ausschließlich  Drehgestelle  Görlitz  V  verwendet und auch die Ursprungsdrehgestelle schrittweise ersetzt. Der Bau der Fahrzeuge erstreckte sich bis 1977. Dabei wurden aber ab ca. 1970 alle Wagen aus völlig neuen Bauteilen aufgebaut, weil es keine alten Spenderwagen mehr gab. Insgesamt entstanden so 3031 Fahrzeuge, die fast ausschließlich im Binnenverkehr als universelle Reisezugwagen zum Einsatz kamen. Der Wagenkasten war vergleichsweise einfach aufgebaut und spartanisch eingerichtet. Auch die Fenster waren  von  einfacher  Konstruktion,  wo  nur  das  obere  Drittel  angekippt  werden  konnte.  Es  gab  zwei  getrennte  Großräume mit Mittelgang und 4+4 Sitzbänken in vis-á-vis Anordnung. Einer der Großräume war für Raucher vorgesehen. Kennzeichnend für die Fahrzeuge war, daß am Toilettenende der Vorraum der Wagen zum Transport von Kinderwagen, Fahrrädern und anderem sperrigen Reisegepäck größer ausgebildet wurde. So waren praktisch alle Wagen für “Reisende mit Traglasten” konzipiert, ohne daß dies je außen am Wagen gekennzeichnet wurde. Neben dem reinen Sitzwagen, den es nur als 2.Klasse Fahrzeug gab, wurden auch kombinierte Sitz/Dienstwagen ab 1969 gefertigt. Diese enthalten neben dem Großraumabteil für Fahrgäste ein Pack- und ein Dienstabteil für den Zugführer. Auch eine Serie von Speisewagen entstand in den Siebzigern. Die Farbgebung der Wagen war ursprünglich grün mit hellgrauem Dach. Dabei war der Langträger schwarz lackiert und es gab einen hellen Zierstreifen unter den Fenstern an der Seite des Fahrzeuges. Um 1972 entfiel bei Neulackierungen in chromoxidgrün der andersfarbige Langträger. Der Zierstreifen entfiel bereits früher. Die meisten Fahrzeuge trugen in den Achtzigern dazu ein rehbraunes Dach. Nur einzelne Sitzwagen und einige der kombinierten Wagen hatten die bei den Schnellzügen eingeführte grün/elfenbein/rehbraune Farbgebung, weil sie in dieser Zuggattung  zum  Einsatz  kamen.  Der  Einsatz  der  Fahrzeuge  erstreckte  sich  bis  kurz  nach  Gründung  der  DBAG.  Dabei überlebten die kombinierten Wagen etwas länger, weil die Zugbildungspläne 1995 noch nicht gänzlich auf Packwagen verzichteten. Noch heute existieren von allen Bauarten eine große Anzahl betriebsfähiger Museumswagen.

EAN 4012501166242
Hersteller TILLIG
Spurweite - Maßstab TT - 1/120
Stromsystem DC Gleichstrom
Länge über Puffer (mm) 155

Es sind keine Ersatzteile vorhanden.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein

TT Reisezugwagen 1. Klasse A4üe der DR, Ep.III

TT Reisezugwagen 1. Klasse A4üe der DR, Ep.III

52,90 €

48,99 €

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: unbekannt
nur noch  Stück am Lager
Artikel nicht auf Lager, bestellbar
TT Triebwagen BR 185 der DR, Ep.IV

TT Triebwagen BR 185 der DR, Ep.IV

168,50 €

154,99 €

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: unbekannt
nur noch  Stück am Lager
Artikel nicht auf Lager, bestellbar
TT Reisezugwagen 1./2. Klasse AB4üe der DR, Ep.III

TT Reisezugwagen 1./2. Klasse AB4üe der DR, Ep.III

52,90 €

48,99 €

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: unbekannt
nur noch  Stück am Lager
Artikel nicht auf Lager, bestellbar
TT Steuerwagen BR 195 der DR, Ep.IV

TT Steuerwagen BR 195 der DR, Ep.IV

81,90 €

74,99 €

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: unbekannt
nur noch  Stück am Lager
Artikel nicht auf Lager, bestellbar
TT Gedeckter Güterwagen Gimms 14.05 der DR, Ep.III

TT Gedeckter Güterwagen Gimms 14.05 der DR, Ep.III

40,50 €

36,99 €

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 7 - 10 Werktage
nur noch  Stück am Lager
Ab Werk lieferbar, bestellbar
TT Speisewagen Wrge "MITROPA" der DR, Ep.IV

TT Speisewagen Wrge "MITROPA" der DR, Ep.IV

52,90 €

48,99 €

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: unbekannt
nur noch  Stück am Lager
Artikel nicht auf Lager, bestellbar